Visitenkarten drucken lassen



Lassen Sie Visitenkarten drucken – denn sie sind Ihr persönliches Aushängeschild!

Bei uns können Sie einen zeitlosen Klassiker bestellen. Bereits Goethe nannte sie vor knapp 200 Jahren sein Eigentum und auch nach seinem Tod hat sie nicht an Bedeutung verloren – die Visitenkarte. Nach wie vor ist sie aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken und dient auch im digitalen Zeitalter als wichtiges Medium zum Austausch von Kontaktdaten. Denken Sie immer daran, der erste Eindruck zählt und die Visitenkarte ist ein wichtiges Aushängeschild.

Wenn Sie Visitenkarten drucken wollen, stehen wir Ihnen gerne als Ihre Online-Druckerei für Visitenkarten zur Verfügung.

Visitenkarten drucken lassen – darum sind sie auch heute noch so wichtig.

Auch im 21. Jahrhundert lassen jährlich Millionen von Menschen Visitenkarten drucken. Die Visitenkarte wirkt jung und frisch, obwohl sie schon ziemlich alt ist. Doch egal in welchem Zeitalter oder welcher Form, einige wichtige Grundfunktionen erfüllte sie schon immer.

Die vier wichtigsten Funktionen von Visitenkarten

Geschichtlicher Kurzüberblick und heutige Bedeutung der Visitenkarte

Der von Gutenberg erfundene Buchdruck sorgte dafür, dass Druckerzeugnisse schnell, problemlos und kostengünstig vervielfältigt werden konnten. Dies kam auch der Entwicklung der Visitenkarte zugute. Bereits ab dem 17. Jahrhundert gehörte der Austausch von Besucherkarten in einigen europäischen Königshäusern (vor allem in Frankreich) zum guten Ton. Gäste des Hauses gaben dem Diener oder der Hausdame ihre Karte, welche dann an den Hausherren weitergereicht wurde. Auf diesem Weg kündigte sich der Gast beim Gastgeber an. Nach und nach verwendete auch die Mittelschicht, je nach Einkommen, mehr oder weniger prunkvoll gestaltete Visitenkarten. Diese waren perfekt geeignet, um auf den eigenen Stand innerhalb der Gesellschaft hinzuweisen. Auch in Deutschland war der Verkauf Mitte bis Ende des 18. Jahrhunderts bereits üblich. Mit dem im Jahre 1796 erfundenen Steindruck wurde ein weiteres Verfahren zur Vervielfältigung etabliert.

Visitenkarten waren immer auch ein Spiegel ihrer Zeit. Zunächst bedienten sich die Gestalter an Elementen des Barocks und des Rokokos. Es folgten Schnörkelschriften, welche ebenfalls wieder verschwanden. Mit der Zeit nahmen Visitenkarten die uns heute bekannte ruhige, sachliche und aufgeräumte Form an.

Trotz aller Veränderungen, eines ist der Visitenkarte geblieben: Auch heute ist sie noch ein wichtiges Kommunikationsmittel, um sich und sein Unternehmen bestmöglich zu präsentieren. Mit einem guten Auftritt und der dazu passenden sowie ästhetisch gestalteten Visitenkarte, gedruckt in bester Qualität, gewinnt man garantiert den Respekt des Gegenübers und erhöht so seine Chancen auf einen erfolgreichen Geschäftsabschluss.

Druck von Visitenkarten – Tipps zur optimalen Gestaltung Ihres Aushängeschilds.

Die Gestaltung von Visitenkarten scheint einfach zu sein. Man platziert die wichtigsten Daten, sein Logo und einen schwungvollen Claim auf der Visitenkarte und schon ist diese fertig. Doch der Schein trügt. Um eine Karte zu entwerfen, die den Empfänger überzeugt, müssen einige Dinge beachtet werden.

Adressieren Sie Ihre Kontaktdaten immer zielgenau.
Die wichtigsten Kontaktdaten: Kurz und knapp.

Was gehört auf eine Visitenkarte?

  • Name des Unternehmens (inklusive Logo)
  • Claim des Unternehmens, sofern vorhanden und nicht Teil des Firmenlogos
  • Vor- und Nachname
  • Position im Unternehmen/Berufsbezeichnung
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Handy) und Telefax
  • Website, Blog, Portale (wichtig bei Onlineshops und Online-Unternehmen)

Tipp: Sie können Platz sparen, indem Sie auf Zusätze wie „Mail:“, „Tel.:“ oder „Web.:“ verzichten. Diese Inhalte sind auch problemlos ohne ergänzende Kennzeichnung zu identifizieren.

Welche Schriftgröße und Schriftart sollten verwendet werden?

Auch Schriftgröße und Schriftart wollen wohl gewählt sein. Optimal ist eine 8 Punkt Schrift. Diese ist nicht zu groß und dennoch optimal lesbar. Machen Sie am besten einen Probedruck und überprüfen Sie die Lesbarkeit, bevor Sie Ihre individuelle Visitenkarte drucken lassen.

Als Schriftart sollten Sie eine Schrift verwenden, welche zu Ihrem Logo oder Ihrer Corporate Identity passt. Bei einer eigenen Hausschrift bietet es sich an, diese zu nutzen. Allerdings sollte bei der Wahl welcher Schriftart auch immer darauf geachtet werden, dass diese nicht zu verspielt oder verschnörkelt, sondern klar und eindeutig lesbar ist. Ansonsten verpuffen Werbeeffekt und guter Eindruck in dem Moment, in dem die schlecht lesbare Visitenkarte ungelesen zur Seite gelegt wird.

Welche Textfarbe sollte ich wählen?

Wenn Sie einen seriösen Auftritt anstreben, empfiehlt es sich, eine Farbe zu wählen, die den Leser nicht anschreit. Verwenden Sie stets Farben, die gut lesbar sind und sich vom Hintergrund abheben. Gestalten Sie Ihre Visitenkarte immer in den Farben Ihres Corporate Designs. Ist die Hausfarbe Ihrer Unternehmung Rot, dann sollte die Karte nicht in Grün oder Blau gestaltet werden.

Wofür kann die Rückseite verwendet werden?

Die Rückseite frei zu lassen, kann durchaus verschenktes Potenzial bedeuten. Diese kann zum Beispiel für das Firmenlogo, einen QR-Code oder den Claim benutzt werden. Für einige Dienstleister, dies gilt zum Beispiel für Ärzte, Physiotherapeuten, Friseure oder Nagelstudios, bietet sich die Rückseite zudem perfekt als Terminkärtchen an. Doch auch eine rein weiße Seite muss nicht schlecht sein, sie bietet Ihrem Geschäftspartner Platz für ergänzende Notizen.

Visitenkarten drucken: Online Bestellung im richtigen Format auslösen.

Visitenkarte mit den Maßen 85 x 55 mm
Visitenkarte quer mit einer Breite von 85 mm und einer Höhe von 55 mm
Formate

Je nach Wunsch können Sie bei uns die Visitenkarten Classic in den beiden Standardformaten 85 x 55 mm und 90 x 50 mm (XL-Format) auf 300 Gramm Bilderdruckpapier in matter oder glänzender Ausführung bestellen.

Hierbei kann ganz nach Ihrer Vorstellung und dem gewünschten Verwendungszweck zwischen einer 4/0 und einer 4/4 Farbigkeit gewählt werden. Somit ist sowohl der einseitige als auch der doppelseitige Druck einer Visitenkarte möglich. Für all jene, die in Ihrem Corporate Design auf HKS oder Pantone setzen, bieten wir zusätzlich den Druck mit Sonderfarben an.

Visitenkarte erstellen
Neben der klassischen Visitenkarte gibt bei uns zahlreiche weitere Formate zur Auswahl.
Große Vielfalt an Online Visitenkarten

Neben der Visitenkarte Classic stehen Ihnen auch andere, noch exklusivere, Varianten in unserer Auswahl zur Verfügung. Entdecken Sie zusätzlich:

Klappvisitenkarten im Hoch- und Querformat (4-seitig),
Visitenkarten auf Exklusivmaterial (u.a. Leinen, Holzschliffpappe und Chromosulfatkarton),
Visitenkarten mit partieller Lackierung (Relief- oder UV-Lack),
Visitenkarten mit Folienkaschierung,
Visitenkarten mit Sonderfarbe und
Visitenkarten mit Heißfolienprägung zum Druck an.

Wie Sie sehen, finden Kunden mit dem unterschiedlichsten Geschmack bei printworld.com das passende Angebot!

Visitenkarte in Auftrag geben: Welche Zusatzleistungen werden angeboten?

Beginnend bei einer kleinen Auflage von 100 Stück bis hin zu 10.000 Stück können Visitenkarten bei uns gedruckt werden. Binnen weniger Tage fertigen wir Ihre Visitenkarten und liefern sie umgehend aus. Sie kennen es sicher? Ab und an drängt die Zeit und es muss einfach etwas schneller gehen. Während des Bestellprozesses haben Sie die Möglichkeit, sowohl Produktionszeit als auch Lieferzeit zu verkürzen.

Auch an die Umwelt ist gedacht. Wenn gewünscht, kompensieren wir die CO2-Emissionen, die bei der Herstellung Ihrer Visitenkarten anfallen. Näheres entnehmen Sie den Facts zum klimaneutralen Druck.

Standardmäßig liegt Ihrer Lieferung ein normaler Lieferschein mit printworld.com Branding bei. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich für einen neutralen Lieferschein oder einen eigenen Lieferschein, den Sie während des Bestellprozesses hochladen können, zu entscheiden.

Die Lieferung soll auf mehrere Standorte verteilt werden? Über das Bestellformular können Sie zudem insgesamt bis zu 8 verschiedene Lieferadressen angeben und beliefern lassen.

Visitenkarten drucken – nutzen Sie die Druckvorlage.

Wenn Sie bei uns Visitenkarten drucken wollen, benötigen wir von Ihnen korrekte Druckdaten. Ihr Layout, zumeist in InDesign erstellt, exportieren Sie anschließend als druckfähige PDF-Datei. Nutzen Sie für die Erstellung Ihres Layouts unsere Druckvorlage, welche Sie auf der Konfigurationsseite finden und herunterladen können.

Bitte legen Sie Ihr Dokument randabfallend an und planen Sie eine Beschnittzugabe von 2 mm ein. Bei der Endverarbeitung können kleinere Schwankungen auftreten. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, für wichtige Text- und Bildelemente eine Schutzzone von 5 mm zum Rand einzuhalten.

Sind dennoch Fragen offengeblieben? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere kompetenten Mitarbeiter im Kundenservice (Telefon: 800 833 2400) oder besuchen Sie die FAQs zum Datenhandling.

Nicht nur günstig Visitenkarten drucken lassen – unsere Produktvielfalt ist ebenfalls überzeugend!

Neben einer Vielzahl an günstigen und qualitativ hochwertigen Visitenkarten können Sie bei uns noch einige andere Dinge für Ihren Geschäftsauftritt bestellen. So bieten wir Ihnen unter anderem Briefbogen / Briefpapier, Präsentationsmappen oder Briefumschläge und Versandtaschen in der gewohnten printworld.com Qualität an.

FAQ

Wie groß ist eine Visitenkarte im Standardformat?

Für Visitenkarten gibt es kein genormtes Standardformat, obwohl sie zum Grundpfeiler jeglicher Geschäftsausstattung gehören; dennoch hat sich im europäischen Raum ein Visitenkartenformat von 85 x 55 mm bzw. 55 x 85 mm als De-facto-Standard etabliert. Damit entspricht diese Größe der einer gängigen Scheckkarte bzw. Bankkarte. Das gleiche Format, aber eben nur mal zwei, bietet die Klappvisitenkarte; perfekt für alle jene, die mehr zu sagen haben und deren Design die Größe einer typischen „85 x 55 mm“-Visitenkarten sprengt.

Welches Papier sollte ich für meine Visitenkarten nutzen?

Eine Vielzahl aller Visitenkarten werden auf klassischen Bilderdruckpapieren mit einer Grammatur von 300 g/m² gedruckt. Wer sich aber von der Konkurrenz abheben möchte, der sollte darüber nachdenken, seine Visitenkarten auf einer exklusiven Papiersorten drucken zu lassen. Ausschlaggebend für die richtige Wahl des Materials ist dabei die Zielgruppe. Wie wäre es zum Beispiel mit ein wenig mehr Struktur auf Ihrem Papier – für das Plus an Eleganz sorgt unser Leinenstrukturkarton – oder einem nachhaltigen Ökopapier wie Graspapier?

Das Prädikat „fällt garantiert auf“ erhält unserer Schwarzkarton mit goldener oder silberner Heißfolienprägung. Wer subtile Akzente setzen möchte, dem seien unseren Multiloft-Visitenkarten mit Farbkern ans Herz gelegt. Mit einer Papierstärke von 750 g/m² sind diese Visitenkarten besonders stabil und vermitteln so einen besonders wertigen Eindruck.

Mit welcher Veredelung kann ich meine Visitenkarte drucken lassen?

Sie wollen noch mehr aus Ihrer Visitenkarte herausholen? Dann Gönnen Sie ihr das besondere Etwas. Mit einer exklusiven Veredelung sticht Ihre Visitenkarte garantiert aus der breiten Masse heraus. Wie wäre es mal mit einem partiellen UV-Lack oder Relieflack, aufgebracht auf Logo oder dem Firmennamen? – Das so erzielte haptische Erlebnis bleibt garantiert im Gedächtnis Ihrer Kunden hängen. Der positive Effekt am Rande: Der Lack schützt gleichzeitig vor Farbabrieb und Kratzern.

Wer es besonders edel mag, dem sei eine Heißfolienprägung ans Herz gelegt. Dabei werden einzelne Elemente mit einer Heißfolie in Gold oder Silber auf die Visitenkarte geprägt.

Wenn die lange Haltbarkeit im Vordergrund steht, die Visitenkarte häufig genutzt und stark beansprucht wird, dann empfiehlt sich eine Folienkaschierung, auch Cellophanierung genannt, die die Oberfläche dauerhaft schützt.

Werden die Druckdaten meiner Visitenkarte vor dem Druck geprüft?

Das professionelle Anlegen korrekter Druckdaten ist nicht immer einfach. Daher prüfen wir online vor der Bestellung und dem eigentlichen Visitenkartendruck stets, ob die Kriterien für eine ordnungsgemäße Druckausgabe gewährleistet sind. Damit wollen wir Ihnen Sicherheit geben und unseren Qualitätsanspruch als Druckerei Genüge tun. Letztendlich ist nur ein perfektes Druckprodukt auch gut genug für Sie.

Tipp: Hochformat oder Querformat? 1-seitig oder 2-seitig? Welcher Anschnitt gehört ans Dokument? Fragen, über die Sie sich keine Gedanken machen müssen, sofern Sie unsere Vorlagen nutzen. Diese finden rechts neben der Kalkulationsmaske.