Monatskalender drucken lassen



Monatskalender drucken – Die Blockbuster unter den Kalendern.

Drucken, Stanzen, Falzen, Perforieren, Löchern, … Er muss vieles durchmachen, auf seiner Reise vom schmächtigen Blatt Papier hin zum stattlichen Kalender.

Zwölf Monate, neun Modelle, drei Ausführungen, ein Kalender – der Monatskalender von printworld.com.

Sie sehen auf unserer Seite nicht alle Kalendermodelle? Nicht wundern, Sie haben keinen Knick in der Optik und weder Ihr Rechner noch unser System haben einen Fehler. Wenn Sie nicht alles finden, was es geben sollte, dann liegt das daran, dass das gewünschte Modell vergriffen ist. Denn Monatskalender sind wahrlich Blockbuster, und als solche heiß begehrt und zügig ausverkauft. Aber keine Bange: In der nächsten Kalendersaison sind sie garantiert wieder verfügbar.


In welchen Varianten kann ich Monatskalender bestellen?

Monatskalender ist nicht gleich Monatskalender. Je nachdem, wie viele Monate gleichzeitig sichtbar sein sollen, haben Sie bei Ihrer Online-Druckerei printworld.com die Wahl zwischen 3-, 4- und 5-Monatskalendern. Außerdem entscheidend: Wieviel Werbefläche soll es sein? Reicht ein Block oder dürfen es ein paar mehr sein? Und wie halten Sie es mit der Aufhängung? All diese Fragen entscheiden letztendlich darüber, welche Variante am besten zu Ihnen passt.

3-Monatskalender (Einblock)
Das kann nur der Einblock-Monatskalender: Ein Blick vor, ein Blick zurück und mit einem Abriss wieder aktuell.

Ein Blockkalender? Nein, Einblock-Kalender!

Auf einem Block drei, vier oder fünf Monate im Blick. Möglich macht’s der Einblockkalender. Dabei lautet das Prinzip „Oben Werbung – unten Datum“. Damit der beschenkte Kunde oder Geschäftspartner auch weiß, wem er das Schmuckstück an seiner Wand zu verdanken hat, bieten 300 x 160 mm Kopffläche Platz für Ihre Werbebotschaft – und das ein ganzes Jahr lang. Auf dem darunterliegenden Kalendarium kann er sich dann über den aktuellen sowie die angrenzenden Monate informieren.

3-Monatskalender (Mehrblock)
Das schätzt man am Mehrblock-Monatskalender: Die Werbefläche zwischen den einzelnen Kalendarien.

Mehr Block mit Mehrblockkalendern

Mehr Werbeplatz bieten die Mehrblockkalender. Die haben nicht nur ein Kalendarium, sondern – wer hätte das bei dem Namen gedacht – mehrere Blöcke; eben für jeden Monat einen eigenen. Logische Schlussfolgerung: Neben der Fläche am Kopf enthalten sie auch zwischen den einzelnen Kalenderblöcken sowie am Fußende Raum, um mitzuteilen, wer da wofür wirbt – und zwar auf jeweils 330 x 30 Millimetern.

3-Monatskalender (Wire-O)
In puncto Werbefläche ist der Mehrblock-Monatskalender mit Wire-O der Spitzenreiter.

Das Ringen um Aufmerksamkeit; natürlich mit dem Wire-O-Monatskalender!

Die dritte Variante der Mehrmonatskalender ist vom Prinzip her ebenfalls ein Mehrblockkalender. Allerdings sind die einzelnen Kalenderblöcke hier nicht mittels Blockhalterstanzung an der Rückwand angebracht, sondern per Wire-O-Bindung. Und nicht zu vergessen: In puncto Werbefläche steht der Mehrmonatskalender mit Wire-O-Bindung ganz oben auf dem Treppchen: 330 x 195 Millimeter am Kopf und dreimal 330 x 45 Millimeter am Fuß sowie zwischen den Blöcken bringt er mit.


Der Monatskalender und seine Werbefläche: Wo kann ich meinen Claim, mein Firmenlogo oder meine Message platzieren?

Von besonderem Interesse für diejenigen, die den Monatskalender als Weihnachts- oder Neujahrsgeschenk an Kunden und Geschäftspartner verteilen ist sicherlich die Werbefläche. Für welches der drei Kalendermodelle man sich entscheidet, mag auch davon abhängen, wie viel Raum für Firmenlogo und Co eingeplant sind. Dabei bieten alle Modelle des Monatskalenders am Kopfende Platz für die Präsentation des eigenen Unternehmens. Bei Mehrblock- und Wire-O-Kalendern kommen dazu noch die Fußfläche und die Flächen zwischen den einzelnen Kalenderblöcken. Also richtig viel Raum für Ihre Werbebotschaft.

Was alle Modelle wieder gemeinsam haben, ist das Material: Kreativ geworben wird auf Chromosulfatkarton.

Aber was genau ist Chromosulfatkarton eigentlich?

Der Chromosulfatkarton, der bei den Kalendern Ihrer Online-Druckerei printworld.com zum Einsatz kommt, in vier Wörtern: vorne gestrichen, hinten ungestrichen. Aber von vorn. Zunächst einmal handelt es sich beim Trägermaterial um Karton. Von Karton spricht man bei Papiergrammaturen ab etwa 150 Gramm. Mit 305 Gramm (Einblock) bzw. 355 Gramm handelt es sich beim Chromosulfatkarton der Monatskalender also um eine sehr stabile Variante. Und die erhält auf einer Seite – daher der Wortteil „Chromo“ - einen Strich, der die Materialoberfläche sozusagen „glättet“ und Farben besonders gut zur Geltung bringt. Schließlich soll das Layout strahlen. Die ungestrichene Rückseite bleibt dagegen grobporiger; aber die schaut im Zweifelsfall ja auch nur die Wand an


Welche Eigenschaften hat das Kalendarium meines Monatskalenders?

Kein Kalender ohne Kalendarium, denn das macht den Kalender zum Kalender. Ob Einblock, Mehrblock oder Wire-O-Variante, beim Kalendarium herrscht Einigkeit: Tage, Wochen und Monate werden auf 70 Gramm Offsetpapier angezeigt. Ein vormontierter roter Datumsschieber sorgt dafür, dass der aktuelle Tag immer zuerst ins Blickfeld rückt. Mehrsprachigkeit gehört ebenfalls zur Standardausstattung des Kalendariums. Beim Einblockkalender erfolgt die Anzeige in den drei Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch; bei Mehrblock- und Wire-O-Monatskalendern kommt als vierte Sprache Spanisch dazu. Eine Feiertagsübersicht ist ebenfalls inkludiert: international einheitliche Feiertage wie der erste Mai sind als solche gekennzeichnet. Und ist ein Monat um, sorgt die Abreißvorrichtung dafür, dass man zum nächsten „weiterblättern“ kann: Eine Abreißperforation ermöglicht das saubere Abtrennen der einzelnen Kalenderblätter – vom einzelnen Kalenderblock bei den Monatskalendern mit Einblock bis zu den einzeln perforierten Kalenderblöcken bei der Mehrblockvariante. Beim Wire-O-Modell werden die Monatsblätter von der namensgebenden Bindung abgelöst.


Monatskalender sind recht sperrig: Gibt es die Option einer Versandoptimierung?

Ja, die gibt es. Denn egal ob drei, vier oder fünf Monate; egal ob Einblock-, Mehrblock- oder Wire-O-Variante; egal welches Format: Monatskalender plano zu versenden kann zur Herausforderung für Absender, Paketdienstleister und Empfänger werden. Daher verschickt Ihre Online-Druckerei printworld.com alle Kalendermodelle je nach Größe versandoptimiert für C4 oder B4. Die Kalenderrückwand ist zu diesem Zweck mehrfach gerillt.


Die Aufhängung: Damit der Monatskalender auch hält, wo er halten soll.

Alle Kalendermodelle sind standardmäßig mit einer Aufhängeöse aus Metall ausgestattet. So kann der Kalender nach dem Auspacken direkt seinen vorgesehenen Platz an der Wand einnehmen.


Abschließend ein Wort zur Druckdatei.

Sicherheit wird beim Monatskalender ganz groß geschrieben. Genau genommen die Sicherheitsabstände. Oberkante, Unterkante, Aufhängung, umgefalteter Bereich und Kalenderblöcke – sie alle brauchen extra Platz, der beim Erstellen der Druckdatei beachtet werden muss. Ausführliche Angaben zum Thema „Wie viel Sicherheitsabstand muss ich wo einplanen?“ haben wir für Sie in den Datenblättern der jeweiligen Kalendermodelle zusammengestellt; zu finden am rechten Rand der Kalkulationsseite, und zwar direkt unter dem Produktbild. Und wenn Sie sich dann immer noch nicht ausreichend informiert fühlen, wartet schon unser Kundenservice auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Wir erfüllen auch Sonderwünsche

    Individuelles Produkt anfragen »